Ich weiß auch als Hund, dass es für euch Menschen ganz schwierig und traurig ist, wenn der Zeitpunkt gekommen scheint, dass euer geliebter Vierbeiner seinen Körper verlassen möchte oder muss. Wir Tiere gehen ja mit diesem Thema viel lockerer um als ihr Menschen, aber Frauchen und ich  sind auch in dieser emotionalen und herausfordernden Zeit in liebevoller und empathischer Art und Weise für euch da. Folgende Unterstützung können wir euch anbieten:

 

Eines möchte ich euch gerne noch erzählen: ich verstehe total, wie traurig ihr seid und ich fühle unendlich mit euch. Aber bitte glaubt mir, dass wir Tiere mit dem Thema Tod meist viel lockerer umgehen als ihr Menschen.

 

Wir wissen, dass unsere Seele mit dem Tod den Körper verlässt, den sie zuletzt bewohnt hat, aber dass diese Seele tatsächlich weiterlebt. Ein sehr schlauer Hund hat Frauchen mal erzählt, das wäre, wie wenn man ein altes, ausgelatschtes Paar Turnschuhe zurücklässt, das löchrig geworden ist. Dann geht man einfach los und holt sich ein neues Paar Turnschuhe…

 

Ich will jetzt sicher nicht pietätlos klingen, aber genauso pragmatisch gehen viele von uns mit dem Thema Tod um. Wir wissen, dass wir mit dem Tod nicht wirklich tot sind, sondern einfach nur die Form verändern. Wir sind auch ohne Körper noch genauso bei euch und lieben euch weiterhin. Und ja, wir wissen, dass wir die Möglichkeit haben, in einem neuen Körper wieder zu euch zurückzukommen. Das ist kein esoterischer Humbug, das ist die schlichte Wahrheit – vielleicht tröstet sie euch ein bisschen…